Kaufmännische Berufsschule Lachen

Die Kaufmännische Berufsschule Lachen ist das Kompetenzzentrum für die berufliche Ausbildung von Kaufleuten und Detailhandelsangestellten. Die Berufsmaturität für Erwachsene im Typ Wirtschaft öffnet den prüfungsfreien Zugang an eine Fachhochschule. In der Weiterbildung offerieren wir allen Interessierten ein breites Spektrum an Sprachkursen (mit und ohne Diplomabschluss), beruflichen Weiterbildungskursen und Kurse im Gesundheitswesen.

Hohe Unterrichtsqualität in einer offenen, menschlichen Atmosphäre zeichnet unser Bildungszentrum am Oberen Zürichsee aus.

 

«Bildung ist der Pass für die Zukunft, denn das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten.»

Unter diesem Motto und Zitat von Malcolm X fand am Freitag, 2. Juli 2021 die Abschlussfeier an der Kaufmännischen Berufsschule Lachen statt. Insgesamt wurden 116 Absolventinnen und Absolventen in den Bereichen Kaufleute, Detailhandel und der Berufsmaturität ausgezeichnet. 32 haben ihren Abschluss mit der Note 5.0 oder höher abgeschlossen. Herzliche Gratulation allen Lehr- und Studienabgängerinnen und -abgängern zu diesem besonderen Erfolg und Meilenstein in ihrem Leben.  

Die Feier fand unter Pandemiebedingungen in der Aula der Berufsschule statt. Klassenweise wurden die Absolventinnen und Absolventen in feierlichem und blumig dekoriertem Rahmen ausgezeichnet. Angehörige, Berufsbildnerinnen und Berufsbildner konnten über einen Livestream an der Feier teilnehmen und die Auszeichnungen mitverfolgen. Insgesamt waren es ca. 1000 Aufrufe, die auf dem Livestream gezählt wurden. 

Vor einem Jahr gab es noch Bedenken, dass ein Abschluss in der Pandemie womöglich nicht gleichwertig mit früheren oder künftigen Abschlüssen ohne «Pandemiebonus» sei. Heute weiss man, dass diese Abschlüsse viel Flexibilität und Anpassungsfähigkeiten forderten. Innert kürzester Zeit haben die Lernenden enorme neue Kenntnisse und Kompetenzen erlangt und sich teilweise in widrigen Umständen zurechtfinden müssen. Deshalb kann man heute mit Sicherheit sagen, dass die zu Beginn gehegten Bedenken komplett falsch sind.  

Diese Meinung teilten sich ebenfalls die beiden Gastreferenten, Regierungsrat und Bildungsdirektor vom Kanton Schwyz, Michael Stähli sowie Jungunternehmer, Jungpolitiker und Nationalrat Andri Silberschmidt. In ihren Reden betonten sie immer wieder den Sondereffort, den die Absolventinnen und Absolventen während der Pandemiezeit leisten mussten. Selbstverständlich gehörte zu dieser besonderen Leistung auch das entsprechende Umfeld. Beide Referenten würdigten alle Parteien in ihren Reden für ihren Einsatz, die gute Zusammenarbeit und die Ausbildung der künftigen "Wirtschafts-Generationen".

Neben den begehrten Zeugnissen erhielten die Besten eine Medaille sowie alle Absolventinnen und Absolventen ein Erinnerungsgeschenk, eine Rose und die besten Wünsche für die Zukunft mit auf den Weg. Den Abschluss machte wiederum Rektor Martin Hofmann. Er ermunterte die Absolventinnen und Absolventen ihre Chance zu nutzen, an sich zu glauben, den Schwung mitzunehmen und stets bildungshungrig zu bleiben, denn Investitionen in Wissen und Können bringen noch immer die besten Zinsen.

Martin Hofmann
Rektor

Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.