streifen

Kauffrau/-mann EFZ M-Profil

Sie haben an der KBL die Möglichkeit, die Ausbildung Kauffrau/-mann E-Profil EFZ zusammen mit der Berufsmaturitätsausbildung Typ «Wirtschaft» (BM1) zu absolvieren; am Ende Ihrer dreijährigen Ausbildung erhalten Sie das EFZ und das Berufsmaturitätszeugnis. Mit guten bis sehr guten Vorleistungen aus Ihrer Sekundarschulzeit, mit grosser Lernbereitschaft und Motivation sind die Herausforderungen dieses Bildungsganges erfolgreich zu meistern. 

Voraussetzung für den Besuch des BM1-Unterrichts ist eine Aufnahmeprüfung in den Fächern Mathematik, Deutsch, Französisch und Englisch. Die nächste Aufnahmeprüfung findet am Samstag, 16. März 2019, statt; Anmeldeschluss für die Prüfung ist der 22. Februar 2019.

Bei Fragen hilft Ihnen unser Bereichsleiter Berufsmaturität gerne weiter.

Kompetenzen

Die lehrbegleitende BM1 hat ihren Schwerpunkt im Bereich Wirtschaft und Fremdsprachen. Englisch und Französisch schliessen Sie mit international anerkannten Diplomen auf dem Niveau B2 ab. Neben den auch für Kaufleute typischen Fächern kommen Mathematik, Geschichte/Politik und Technik/Umwelt als spezifische BM-Fächer hinzu.

Eine besondere Bedeutung im Berufsmaturitätsunterricht haben die überfachlichen Kompetenzen. Im Rahmen von IDAF (Interdisziplinäres Arbeiten in Fächern) bearbeiten Sie Fragestellungen, die sich über zwei oder mehrere Fachbereiche erstrecken (z. B. Wirtschaft/Recht und Französisch); die Fächerkombinationen sind vielfältig. Den Abschluss bildet die IDPA (Interdisziplinäre Projektarbeit), eine grössere selbständige Arbeit.

Neben den fachlichen Kompetenzen sind aber auch Eigenverantwortung, Selbständigkeit, Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit und Ausdauer von grosser Bedeutung für den Erfolg.

Ausbildung

Während drei Jahren besuchen Sie an zwei Tagen pro Woche den Berufsschulunterricht an der KBL; an einem Schultag stehen neun bis zehn Lektionen auf dem Programm. Am Ende jedes Semesters müssen Sie die Promotionsbedingungen erfüllen, um in der BM1-Ausbildung bleiben zu können. Mathematik, Englisch und IKA wird nur während vier Semestern unterrichtet, Geschichte/Politik und Technik/Umwelt während zwei.

Sie bereiten sich in der Mitte des dritten Semesters in England und in der Mitte des fünften Semesters in Frankreich während jeweils zwei Wochen intensiv auf die Fremdsprachenprüfungen auf dem Niveau B2 vor.

Über die ganze Ausbildungszeit begleitet Sie das «Fach» IDAF (Interdisziplinäres Arbeiten in Fächern); zu Themen aus zwei oder mehreren Fachbereichen erstellen Sie in Gruppen- oder Einzelarbeit mehrere kleinere Arbeiten.

QV

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres schliessen Sie die Fächer IKA, Mathematik und Englisch mit Prüfung ab; die übrigen Fächer schliessen Sie am Ende der Ausbildung ab, mit Ausnahme von Technik/Umwelt und Geschichte/Politik alle mit Prüfung.

Der grösste Teil der Prüfungen wird sowohl ins EFZ als auch ins BM-Zeugnis übernommen; einzelne Prüfungen zählen nur für das EFZ, andere nur für das Berufsmaturitätszeugnis. 

Das Berufsmaturitätszeugnis wird nur ausgestellt, wenn sowohl die Berufsmaturitätsprüfungen wie auch die Abschlussprüfungen für das EFZ Kauffrau/-mann E-Profil mit Erfolg absolviert werden. Das EFZ hingegen können Sie erhalten, auch wenn Sie die Voraussetzungen für das BM-Zeugnis nicht erfüllen.

Anschlussausbildungen

Der erfolgreiche BM1-Abschluss ermöglicht Ihnen den prüfungsfreien Zugang zu einem Fachhochschulstudium (z. B. Wirtschaft, Journalismus, Tourismus etc.), einen vereinfachten Einstieg in das Studium an einer pädagogischen Hochschule oder über die sogenannte Passerelle ein Universitäts- oder Hochschulstudium.

 

Ihre Ansprechperson

mek kbl 2018

Kaspar Mettler
Bereichsleiter Berufsmaturität a. i. 
Telefon 055 451 70 08
E-Mail schreiben

Lehrmittelshop

lehrmittelshop

Webdesign

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok